Infobib

Interessantes aus Informations- und Bibliothekswesen

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘belgien’.

Archiv: belgien

Laut Heise verlangt die SABAM (so etwas wie die belgische VG Wort oder GEMA?) nun Gebühren für das Vorlesen von Büchern in Bibliotheken:

Belgische Bibliotheken sollen Urheberrechtsabgaben zahlen, wenn sie Vorlesestunden für Kinder veranstalten. Mit dieser Forderung ist der belgische Rechteverwerter Sabam an mehrere Stadtbibliotheken herangetreten, wie die belgische Tageszeitung De Morgen am Dienstag meldet. Wer ein urheberrechtlich geschütztes Buch in einer Bibliothek vor Publikum laut vorlese, müsse an den Rechteinhaber zahlen, so die Forderung der Sabam.

Fällig seien etwa 250 Euro pro Jahr.

Ich wage die These: Wenn Kindern in Bibliotheken nicht mehr oder aber weniger vorgelesen wird, werden sie mit geringerer Wahrscheinlichkeit fleissige Bücherkäufer werden. Das klingt für mich nach einem klassischen Schuss ins eigene Knie.

Hat jemand hier ein paar Kenntnisse der VG Wort-Tarife? Für Veranstalter von Lesungen finde ich da folgende Angaben:

Die VG WORT nimmt das Recht des öffentlichen Vortrags eines erschienen [sic!] Werkes (§ 19 Abs. 1 UrhG) wahr.

Hierunter fallen insbesondere Lesungen.

Im Merkblatt Vortragsrecht (PDF) sind auch Tarife zu finden. Pauschaltarife für Bibliotheken habe ich nicht gefunden. ÖB-KollegInnen, wie sieht’s aus?

PS: Über den Wikipedia-Artikel zur SABAM findet man auch diesen amüsanten Artikel über die belgische GEMA-Schwester.

2011 20 Jul

Strandbibliothek in de Haan

Abgelegt unter: Bibliothek,Schnickschnack | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , | Kommentare geschlossen

Strandbibliothek, vermutlich in de Haan. Aus dem Wettbewerb “De bib op vakantie” von 2009, gefunden via BiblioDesign.

Fotograf: Rudi Lavreysen. CC: BY-NC-ND. Quelle und Bild in höherer Auflösung: Flickr.

Belgium is a founding member of the European Union whose most important institutions are based in Belgium’s capital Brussels.1 The administrative structure of Belgium features a federal state with several regions: “the Dutch-speaking region of Flanders in the north, with 58% of the population, and the French-speaking southern region of Wallonia, inhabited by 32%. The Brussels-Capital Region, although officially bilingual, is a mostly French-speaking enclave within the Flemish and near the Walloon Region, and has 10% of the population. A small German-speaking community exists in eastern Wallonia.”2

As our guest author today we welcome Laurent Meese from the Scientific Library of the Royal Belgian Institute for Natural Sciences in Brussels. His blog “Bibliothecaris in Blog” is accessible via http://bibman.blogspot.com/.
weiterlesen… »


  1. wikipedia []
  2. wikipedia []

Libworld – Belgium von NU steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. blogoscoop
Infobib läuft unter Wordpress.3.0.5 | Theme: angepasst nach : Gabis Wordpress-Templates | Creative Commons Lizenzvertrag 28 Verweise - 0.373 Sekunden.