Infobib

Interessantes aus Informations- und Bibliothekswesen

Du durchsuchst gerade das Archiv des Tags ‘Web’.

Archiv: Web

2011 19 Mai

Internet Operating System

Abgelegt unter: Informationswissenschaft | RSS 2.0 | TB | Tags: , , | Kommentare geschlossen

Tim O’Reilly erklärte vor etwa einem Jahr, was er unter einem Internet Operating System versteht:

Ask yourself for a moment, what is the operating system of a Google or Bing search? What is the operating system of a mobile phone call? What is the operating system of maps and directions on your phone? What is the operating system of a tweet?

2010 13 Nov

Die Webseite wird 20 Jahre alt

Abgelegt unter: EDV | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , , , , , | Kommentare geschlossen

Vor 20 Jahren, am 13. November 1990, wurde die erste Webseite freigeschaltet: http://info.cern.ch/. Es gibt leider keine Screenshots dieser Seite. Eine, vielleicht sogar die älteste erhaltene Webseite (von 1992) ist beim W3C zu finden.

Das Konzept dazu hat Tim Berners-Lee mit Robert Cailliau entwickelt. Cailliau gilt auch als erster Websurfer. Weitere folgten.

2010 18 Aug

Wired: Web ist mal wieder tot

Abgelegt unter: Bibliothek | RSS 2.0 | TB | Tags: , , | 1 Kommentar

Chris Anderson beschreibt in Wired den Tod des Webs. Rob Beschizza widerspricht dieser Aussage und erklärt bei BoingBoing, was man durch unterschiedliche Darstellungsweisen von Statistiken alles “belegen” kann.

Schon 1996 und 1997 hat Wired das Web für tot erklärt.

Laut Heise tritt die Verordnung zur Pflichtabgabe von Netzpublikationen heute in Kraft.

Generell soll die Anlieferung möglichst per FTP und bevorzugt als PDF erfolgen. Bilder, andere Darstellungselemente sowie “Software und Werkzeuge, die in physischer oder in elektronischer Form erkennbar zu den ablieferungspflichtigen Netzpublikationen gehören”, sind aber ebenfalls betroffen. Dies gilt vor allem für “nicht marktübliche Hilfsmittel”, ohne die ein Lesen der digitalen Werke im Offline-Modus nicht möglich ist.

Ohne mir jetzt die Zeit genommen zu haben, das auszuprobieren: es sieht nicht so aus, als ob die Deutsche Nationalbibliothek seit der Testphase etwas gelernt hätte.

Siehe auch hier, hier oder hier.

Na, wer traut sich ran und schreibt einen Erfahrungsbericht?

2007 6 Nov

eXtensible Catalog Project

Abgelegt unter: Bibliothek,Open Source | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , , | Kommentare geschlossen

Es gibt inzwischen zahlreiche OPAC-Alternativen. Aus dem deutschsprachigen Raum wären XOPAC und KUG und bald vielleicht auch Beluga zu nennen. In den USA ist die Softwarelandschaft diesbezüglich wesentlich heterogener. Vielleicht auch deshalb ist mir bisher das eXtensible Catalog Project entgangen. Selbstbeschreibung:

XC has the potential to allow future library users at any level of proficiency to get more out of academic library collections and to give academic libraries more control over how best to help people gather information. As envisioned, XC’s simple yet powerful interface will allow users to navigate through comprehensive search results sorted into useful categories that will give them the resources they seek more easily.

Das Projekt durchlief bisher eine erste Phase, in der ein Konzept erstellt wurde. Und auch für eine zweite Phase ist nun die Finanzierung gesichert. Wie Jennifer Bowen (Co-Principal Investigator des Projektes) in verschiedenen Mailinglisten schrieb, hat sich die Andrew W. Mellon Foundation dazu bereit erklärt, nach der ersten auch die zweite Phase zu finanzieren. Und das mit einer respektablen Summe:

A $749,000 grant from the Andrew W. Mellon Foundation to the University’s River Campus Libraries will be used toward building and deploying the eXtensible Catalog (XC), a set of open-source software applications libraries can use to share their collections. The grant money will also be used to support broad adoption of the software by the library community. The grant and additional funding from the University and partner institutions makes up the $2.8 million needed for the project. The resulting system will allow libraries to simplify user access to all library resources, both digital and non-digital. This is the second grant awarded to the University by the Mellon Foundation for XC development.

Quelle: New Grant to Improve Online Access to University Library Collections

2007 13 Okt

Kostenloses Drupalbuch

Abgelegt unter: Bibliothek | RSS 2.0 | TB | Tags: , , | Kommentare geschlossen

Wer – wie etliche BibliothekenDrupal im Einsatz hat, für den steht nun ein Buch von Hagen Graf über Drupal 4,7 (aktuell ist die Version 5.2) kostenlos bei Addison-Wesley als PDF zum Download bereit.

Wer nicht weiß, was Drupal überhaupt ist, kann sich dies direkt von Hagen Graf erklären lassen:
weiterlesen… »

2007 1 Okt

Neue Deutsche Biographie wird digitalisiert

Abgelegt unter: Bibliothek,Digitalisierung | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , , | Kommentare geschlossen

Wie das Börsenblatt berichtet, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft nun zugesagt, die Digitalisierung der Neuen Deutschen Biographie (NDB) – des “biographischen Grundlagenwerks des deutschsprachigen Kulturraums – finanziell zu unterstützen.

Ihre ersten 22 Bände und die komplette Allgemeine Deutsche Biographie (ADB) werden von der Historischen Kommission bei der
Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Bayerischen Staatsbibliothek in den kommenden zwei Jahren digital im Volltext erschlossen und im Internet frei zur Verfügung gestellt.

Pressemitteilung

2007 1 Okt

Portal Zeno.org – meine Bibliothek gestartet

Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | Tags:  | Kommentare geschlossen

Das Angebot an deutschsprachigen und noch dazu kostenlosen Online-Bibliotheken war bislang eher überschaubar. [...] Das Portal Zeno.org – meine Bibliothek bietet einige der bislang auf CD und DVD verkauften Exemplare der Digitalen Bibliothek kostenlos an.

[via heise.online]

2007 25 Sep

Biblioblog: Bibliotheken in Hannover

Abgelegt unter: Bibliothek | RSS 2.0 | TB | Tags: , , | Kommentare geschlossen

Lambert hat es schon gefunden, und dann soll das Kleine auch ans Tageslicht: Hannovers BibliothekarInnen, bzw. deren web-interessierte Teilmenge, probiert es mit einem Blog als Kommunikationsmedium: Bibliotheken in Hannover.

Ein Workshop zum Thema “Social Software” ist schon in Planung. Mal sehen, was sich noch so alles ergibt.

2007 24 Sep

Wikipedia-Inhalte sollen stärker geprüft werden

Abgelegt unter: Open Content | RSS 2.0 | TB | Tags: , , | Kommentare geschlossen

Laut Börsenblatt plant Wikimedia neue Kontrollfunktionen für die Online-Enzyklopädie Wikipedia:
Benutzer, die eine bestimmte Zeit bei Wikipedia angemeldet sind und eine bestimmte Anzahl an Bearbeitungen vorweisen können, sollen künftig Artikel als “gesichtete Version” kennzeichnen können.

Zukünftig sollen in der Standardansicht nur Inhalte dargestellt werden, die von Wikipedianern als frei von mutwillig unsinnigen oder tendenziösen Änderungen gekennzeichnet wurden, teilt Wikimedia mit.


Wikipedia-Inhalte sollen stärker geprüft werden von NU steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz. blogoscoop
Infobib läuft unter Wordpress.3.0.5 | Theme: angepasst nach : Gabis Wordpress-Templates | Creative Commons Lizenzvertrag 30 Verweise - 0.927 Sekunden.