Studie entlarvt Schwächen von Anti-Phishing-Programmen

Browser-Toolbars sollen Internet-Nutzer vor betrügerischen Webseiten warnen. Wie idw heute berichtet, hat eine Studie von Studenten der Ruhr-Universität Bochum unter fachlicher Anleitung der Arbeitsgruppe a-i3 (Identitätsschutz im Internet) jetzt ergeben, dass nur ein knappes Drittel dieser Programme dies tatsächlich leisten kann. Schlimmer noch: einige Programme ermöglichen sogar den gegenteiligen Effekt, indem sie sich als Phishing-Werkzeuge missbrauchen lassen und sensible Daten ausspähen, ohne dass die Nutzer es merken.