Abbyy Finereader Professional: fehlerhaftes PDF/A und schlechter Support

Update: Die Ursache des Bugs liegt nicht bei Abbyy. Mehr Infos gibt es hier:
Abbyy Finereader: Guter Support und bald auch korrektes PDF/A

Abbyy wirbt mit PDF/A-Export für den Abbyy Finereader Professional, schon ab Version 8.1. Der PDF/A-Export ist jedoch fehlerhaft.

Bei einem Dokument, das mit Abbyy Finereader Pro 9.0 aus einer .tiff-Datei nach einem OCR-Durchlauf als PDF/A exportiert wurde, treten laut Preflight folgende Fehler auf:

  1. Profil: Konformität mit PDF/A-1a prüfen
  2. Profil: Konformität mit PDF/A-1b prüfen

Diese Fehlermeldungen sind als typisch zu betrachten. Am 24. April machte ich Abbyy erstmals darauf aufmerksam. Der Abbyy-Support zeigte mir mögliche Lösungswege auf, die jedoch allesamt keinen Erfolg brachten. Nach anfänglich gutem Kontakt blieben dann nach und nach die Antworten aus. Eine Auskunft, die für Ende Mai versprochen wurde, ist trotz mehrfacher Erinnerung nicht erteilt worden.

Ist es zuviel verlangt, wenn man dort PDF/A bekommen möchte, wo PDF/A versprochen wurde? Wenn der PDF/A-Export nicht standardkonform ist, sollte man ihn auch nicht so nennen. Dabei hat Abbyy bei den Optionen scheinbar alles richtig gemacht:

Wenn man den PDF/A-Export wählt, werden einige Optionen ausgegraut, sie sind also nicht mehr benutzbar. Die Option “Schriftarten einbetten” kann man so z.B. nicht mehr abwählen. Super! Da denkt der gemeine Laie doch, dass Abbyy es schon richten wird.

Am 4. November habe ich nun die Abbyy-Abteilung um Stellungnahme zu folgenden Punkten gebeten:

  1. Wird es für den Abbyy Finereader Professional 9.0 ein Bugfix geben, mit dem standardkonformer PDF/A-Export möglich wird?
    1. Wenn ja: Wann?
    2. Wenn nein: Warum nicht?
  2. Entspricht es dem üblichen Vorgehen der Firma Abbyy, Kundenanfragen zu ignorieren?

Da Abbyy bis heute keine Reaktion zeigte, beantworten sich die Fragen für mich von alleine.

Fazit: Gute OCR, fehlerhafter PDF/A-Export, schlechter Support. Für Heimanwender ohne gehobene Ansprüche mag Abbyy vertretbar sein. Wer sich auf seine Software verlassen muss, sollte nach Alternativen suchen.