Schweizer Urheberrechtsrevision

Am morgigen Dienstag wird im Ständerat der Schweiz über eine Revision des Urheberrechts diskutiert, bei der es unter anderem um einen rechtlichen Schutz für Digitales Rechtemanagement (DRM) geht.

In offenen Briefen hatten bereits SIUG, Wilhelm Tux, der Verein Digitale Allmend, theAlternative und Wikimedia CH gegen die Einführung “technischer Schutzmaßnahmen” protestiert und die Wiederaufnahme eines Pflichtenartikels gefordert.

Die Debatte im Ständerat kann am Dienstag nachmittag live verfolgt werden.

[Via netzpolitik.org]

Eröffnung des Stefan Heym-Kabinetts

Anlässlich des 5. Todestages des Schriftstellers wurde diese Woche das Stefan Heym-Kabinett eröffnet. Die Stadtteilbibliothek Berlin-Adlershof trägt bereits seit zwei Jahren Heyms Namen und ist mittlerweile zur Standardergänzung für den Literaturunterricht geworden.
Jetzt kommt ein eigener Bau hinzu, um an Leben und Werk des deutsch-jüdischen Autors und Aktivisten zu erinnern.

[Via taz]

Open Access-Repository für die Sozialwissenschaften

Das Informationszentrum Sozialwissenschaften (IZ) ist Projektpartner im neuen, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt “Social Science Open Access Repository” (SSOAR). Das IZ wird gemeinsam mit dem Institut für Qualitative Forschung in der Internationalen Akademie an der Freien Universität Berlin das Projekt bearbeiten. Die Institute entwickeln exemplarisch für die Sozialwissenschaften die notwendigen Strukturen, um Open Access – den für Nutzer und Nutzerinnen offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen – stärker zu verbreiten und nachhaltig zu unterstützen.

[Via idw]

Aktuelle Ausgabe des ZKBW-Dialog online

Die HTML-Version des “ZKBW-Dialog : Infos und Recherche-Tipps für die Südwest-Region” ist unter:

http://titan.bsz-bw.de/cms/service/fernleihe/zkbw-dialog/

abrufbar und informiert unter anderem über den Beitritt der Goethe-Institute und ihre Bibliotheken in aller Welt zum Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes (SWB). Bei einer europaweiten Ausschreibung hat das Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg den Zuschlag erhalten.

[Via InetBib]

Literaturhinweis Open Access

Eric Steinhauer weist in InetBib auf einen interessanten Artikel zum Thema Open Access und Urheberrechtsreform hin:

Jörn Heckmann/Marc Philipp Weber, Open Access in der Informationsgesellschaft – § 38 UrhG de lege ferenda, in: GRUR Int. 12/2006, S. 995-1000.

Näheres hierzu im Blog Bibliotheksrecht

Online-Lexikon für bayerische Geschichte

Das erste wissenschaftliche Sachlexikon zur bayerischen Geschichte, das “Historische Lexikon Bayerns” ist nun online frei zugänglich. Es erweitert die Personen- und Ortsdatenbanken der Bayerischen Landesbibliothek Online (BLO) durch ein Nachschlagewerk zu Sachbegriffen und enthält bereits 337 Artikel.

Das Lexikon bietet komfortable Möglichkeiten, wissenschaftlich fundierte, verlässliche Informationen über die Kultur und Geschichte des Freistaats zu recherchieren. […]
Das inhaltliche Spektrum reicht von der politischen Geschichte über Recht, Wirtschaft, Religion, Alltag, Technik und Militär bis hin zu Kunst und Literatur.

Das Historische Lexikon Bayerns wird am 11. Dezember 2006, 18.30 Uhr, in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften der Öffentlichkeit vorgestellt.

[Via idw]