Erstmals Schweizer Buchpreis vergeben

Vom 14. bis 16. November 2008 fand das Buch- und Literaturfestival BucH.08 in Basel statt. Am Sonntag wurde dort erstmals der Schweizer Buchpreis vergeben. Die Jury sprach den Preis Rolf Lappert für seinen Roman “Nach Hause schwimmen” zu. Der Schweizer Buchpreis steht aber nicht ganz ohne Kritik da: Z.B. kopiere er den Deutschen Buchpreis “ohne der besonderen mehrsprachigen Situation in der Schweiz auf eine originelle Weise gerecht zu werden”. Auch hat sich der ebenfalls nominierte Autor Adolf Muschg am Abend vor der Verleihung aus dem Wettbewerb zurückgezogen.

[via NZZ online]

"Buch.08" will "BuchBasel" ersetzen

Nach der überraschenden Absage der Messe „BuchBasel“ wegen Millionendefiziten, soll das damit verbundene Literaturfestival trotzdem vom 14.-16. November 2008 stattfinden.
Das Basler Literaturfestival mit neuem Festival-Namen „Buch.08“ will grösstes Schweizer Buch-Festival werden und soll “[…] über die Landesgrenzen in den deutschsprachigen Raum ausstrahlen”.

[via baz.ch]