Bibliotheken lohnen sich

Hans-Christoph Hobohm schreibt in LIS in Potsdam von einer Studie, die zum wiederholten Mal unter Beweis gestellt hat, dass Bibliotheken einen sogenannten Return on Investment von über 1 zu 3 liefern. Er ist der Meinung, dies so deutlich wie mittlerweile langweilig sei. Ich möchte den frommen Wunsch hinzu fügen, dass sich gerade öffentliche Bibliotheken dieser Diskussion nur begrenzt stellen und viel eher mit ihren gesellschaftspolitischen und kulturellen Pfunden wuchern sollten.