"Ich dachte, ich gebe es besser zurück, bevor ich nochmal zehn Jahre warte"

Ein Bewohner des US-Bundesstaates Michigan hat nach 47 Jahren ein entliehenes Buch seiner Ortsbibliothek zurückgebracht, zusammen mit den Säumnisgebühren, die sich auf 172 US-Dollar beliefen.

Der Leser hatte sich das Buch als Neuntklässler ausgeliehen. Allerdings räumte er ein, es trotz der langen Leihfrist nicht zu Ende gelesen zu haben.

[via SF]