Jelinek-Roman erscheint nur elektronisch

Elfriede Jelinek will ihren neuen Roman “Neid” ausschließlich über das Internet verbreiten. Es soll keine gedruckte Ausgabe des Werkes geben. Auf ihrer Homepage sind bereits die ersten beiden Kapitel zu lesen.
Allerdings behält sich die Autorin vor, “auch an den bereits vorhandenen Texten Änderungen vorzunehmen, einzelne Passagen oder sogar ganze Kapitel nachträglich umzuschreiben.”

[via Börsenblatt]