Das IWF Wissen und Medien wird aufgelöst

Das IWF für Wissen und Medien in Göttingen wird aufgelöst. Der Ausschuss „Forschungsförderung“ der Bund Länder Komission, hat in seiner Sitzung am 16. Oktober einen vom Land Niedersachsen vorgelegten Abwicklungsplan beschlossen, der vorsieht, dass das Medienhaus spätestens Ende 2010 geschlossen wird.
Der Plan sieht vor die “erhaltenswerten” Materialien an die TIB Hannover zu überführen, ein Großteil der 54 Mitarbeiter wird bereits im ersten Quartal 2008 betriebsbedingte Kündigungen erhalten.

n dem Abwicklungsplan heißt es dazu, dass der Personalbestand möglichst zügig reduziert werden soll. Die Geschäftstätigkeit der IWF wird sich daher ab Beginn des kommenden Jahres auf die Aufrechterhaltung der Online-Verfügbarkeit der Materialien sowie die Vorbereitung und Durchführung der Übergabe der erhaltenswerten Materialien beschränken müssen.

Belegschaft, Betriebsrat und Geschäftsführung hatten bis zuletzt noch gehofft, das Schlimmste abwenden und der IWF eine langfristige Perspektive als Mediendienstleisterin für die Wissenschaft erschließen zu können

[via heise.de]