Amazon Partner der NPD

Wie der Tagesspiegel berichtet nimmt der NPD-Kreisverband Barnim-Uckermark am “Partnerprogramm” des Versandhändlers Amazon teil.

Auf der Homepage „Nationales Netztagebuch“ ist eine Rubrik unter dem Titel „Kaufen & Helfen“ eingerichtet, die mit Amazon.de verlinkt ist. Geworben wird in der Rubrik für einschlägige Literatur zu „Judenfragen“ und zu Rudolf Heß, die über Amazon zum Kauf angeboten wird.

Wird über diesen Link braune Propaganda-Literatur bei Amazon gekauft, verdient die NPD mit.

Nicht nur der Verfassungsschutz stuft diese Kooperation als “absolut problematisch” ein, auch Politiker fordern unter Boykott-Androhungen von Amazon die Geschäftsbeziehungen mit der rechtsextremen Partei zu beenden.