Deutscher Hörbuch Preis 2011

Die Gewinner des Deutschen Hörbuch Preises 2011 stehen fest.

Bester Interpret: Burghart Klaußner als Sprecher des Hörbuchs “Schuld” von Ferdinand von Schirach
Beste Fiktion: Walter Adler für die Umsetzung des Romans “Das Geisterhaus” von Isabel Allende
Beste Information: an die Produzenten des Hörbuchs “Nelly Sachs | Schriftstellerin | Berlin/Stockholm”
Beste verlegerische Leistung: an die Reihe “Edition Künstler im Gespräch”
Beste Interpretin: Laura Maire als Sprecherin der Hörbuchversion von Janne Tellers Roman “Nichts. Was im Leben wichtig ist”
Bestes Kinderhörbuch: “Kuckuck, Krake, Kakerlake”
Das besondere Hörbuch / Beste Bearbeitung: Hörbuchausgabe von Mark Z. Danielewskis Debütroman “Das Haus. House of Leaves”

Die Preise werden am 16. März 2011 in Köln im Rahmen des Auftaktes für die diesjährige Litcologne verliehen.

[via deutscher-hoerbuchpreis.de]