Anna-Amalia-Bibliothek: Versicherung klagt

Die Weimarer Klassikstiftung will 13 Mio. Euro für die weitere Restaurierung der historischen Bibliothek. Doch die Versicherung will nicht zahlen.

Die Versicherung beruft sich in ihrer Klage vor dem Erfurter Landgericht darauf, dass der Versicherungsschutz nur für ausleihbare Bestände gelte, auch die Versicherungssumme wird als bedeutend niedriger angegeben.

[via diepresse]

Die Linke zeigt Wikipedia an

Katina Schubert, die stellvertretende Vorsitzende der Partei “Die Linke” hat, nach eigenen Angaben eine Strafanzeige gegen Wikipedia-Verantwortliche gestellt, wegen der Verbreitung verfassungsfeindlicher Symbole.
Konkret soll es um die Abbildung eines Hitler-Jugend-Symbols gehen, was nach Schuberts Meinung zeigt, dass die Wikipedia “Einfallstor für rechte und rechtsextreme Ideologien” sei.

Der Geschäftsführer der Wikimedia Deutschland zeigte sich erbost, da sich Katina Schubert nicht die Zeit genommen habe mit der Wikimedia in Verbindung zu setzen. Zu den Vorwürfen äußerte er sich folgendermaßen: “Für uns gehören neutrale Artikel über die NSDAP und ähnliche Organisationen in eine Enzyklopädie. Dazu gehört natürlich auch das Logo der betreffenden Organisation.”

Auch aus den eigenen Reihen, muss Katina Schubert Kritik einstecken, so äußerte Mark Seibert (Die Linke) in seinem Blog “Unverständnis für diese Initiative”, die er “für unsinnig und auch für überflüssig” hält.

[via netzpolitik.org & golem.de]