Trendmessung in der Biblioblogosphäre

Self plagiarism is style, aber nur wenn man tatsächlich mal eine gute Idee hatte. Davey Ps Idee ist es, kleine, nicht unbedingt notwendige Tools für Bibliothekare zu erstellen. Dies macht er allerdings durchaus mit style.

Eine Idee, die ich vielleicht nächsten Monat mal für die deutschsprachige Biblioblogosphäre adaptieren werde, präsentierte er in seinem Blog. Es geht um eine Tagcloud, mit der die Häufigkeit von Begriffen in der Biblioblogosphäre dargestellt werden können. Um diese zu implementieren, kann man drei Dateien verwenden:

  1. cloud.html — Kopie der letzten Tagcloud des Tages
  2. top100.txt — die 100 meistbenutzten Begriffe mit einer Gewichtung nach Häufigkeit (Grundlage für die Wolke)
  3. hotwords.txt — die neuesten häufigen Begriffe (die farbigen Begriffe in der Wolke)

Details siehe hier. An diesem kleinen Spielzeug gibt es noch ein paar Dinge zu verbessern. Zum Beispiel ist eine Liste mit Stopwörtern notwendig, um den jeweilig aktuellen Monat nicht unbedingt als allerfettestes anzeigen zu lassen. Und bei der Gelegenheit wäre dann auch einmal generell die Barrierefreiheit von Tagclouds zu prüfen. Diese ist höchst zweifelhaft: Tagclouds werden in allen mir bekannten Fällen einfach über den Schriftgrad oder andere optische Mittel dargestellt. Eine semantische Auszeichnung findet nicht statt.

Schaufenster der Biblioblogosphäre

Lambert Heller (u.a. Netbib) hat ein neues Tool für die deutschsprachige Biblioblogosphäre geschaffen:

Dies hier könnte ein interessantes Schaufenster der deutschsprachigen Biblioblogosphäre werden. Ich habe einfach das in der Open-Source-Welt bewährte Konzept der Planet-Aggregatoren mittels MySyndicaat auf die von Jin Tan betreute OPML-Liste der deutschsprachigen Biblioblogs angewendet. Wem das zu kompliziert klingt: Das ist es keineswegs, einfach angucken und sofort verstehen.

Hier geht’s zum Tool, hier geht’s zum Artikel.

Deutschsprachige Biblioblogsuche

Irgendwo in den Netbib-Kommentaren wurde mal über die Möglichkeit diskutiert, Google Coop für eine Suche über deutschsprachige Biblioblogs zu nutzen. Unter https://infobib.de/blog/biblioblogsuche/ ist jetzt ein erstes Ergebnis zu sehen. Es sind zwar erst ca. 15 Blogs enthalten, aber das kann man relativ schnell erweitern. Wer dabei mitwirken möchte, melde sich bitte im Kommentar oder per Email.

Cui bono? Kann ich nicht beantworten. Bei der Suche nach der Netbib-Diskussion bin ich mit der Suche schon einmal gescheitert. Aber als Spielzeug allemal einen Blick wert.

Biblioblogsuche Libworm

Libworm ist eine Suchmaschine, mit der die RSS-Feeds von über 1400(!) Biblioblogs durchsucht werden können. Hauptsächlich die von englischsprachigen Blogs, aber auch ein paar deutschsprachige sind enthalten.

Ausgangsbasis für dieses Projekt sind die Daten des LISFeeds gewesen, der leider seit einiger Zeit nicht mehr erreichbar ist.

[via Geek Librarian]

Infobib legt los!

Endlich geht es los. Wir haben wir nun ein eigenes Domizil. Unter der Adresse https://infobib.de/blog/ werden in Zukunft Interessantes und Neues unter anderem aus folgenden Bereichen berichtet werden:

  • Bibliothekswesen
  • Informationswissenschaften
  • E-Learning
  • Suchmaschinen
  • Semantisches Netz

Aber auch technische Neuigkeiten, Rechtliches oder auch einfach nur Ungewöhnliches und Innovatives aus anderen Gebieten sollen hier Erwähnung finden.

Für die Zukunft sind einige kleine Projekte geplant, die Infobib erweitern sollen. Zu gegebener Zeit wird dann an dieser Stelle berichtet werden.