Large Traffic wegen Large Hadron Collider

Was das Thema des Tages ist, lässt sich aus den Logfiles so klar wie selten ablesen. Die Bastelanleitung zum Large Hadron Collider sprengt gerade infobibsche Trafficrekorde. Passt ja auch gut zum gerade angekündigten Big-Data-Special

Wenn’s mal ein bißchen langsamer gehen sollte, bitte ich daher um etwas Geduld.

Noch was zum Thema für Freizeit-Apokalyptiker: Solange man http://hasthelargehadroncolliderdestroyedtheworldyet.com/ aufrufen kann, beantwortet sich die Frage vermutlich von selbst. Wenn die Antwort nicht gefällt, kann man sich hier auch selbst darum bemühen, den eigenen apokalyptischen Vorstellungen auf die Sprünge zu helfen. Danke an Stefan für den Hinweis!

Der Vollständigkeit halber sei noch auf den LHC-Rap eingebaut:

Inetbib 2008: Themenblock Suchmaschinen (Google)

Stefan Keuchel (Google Deutschland): „Google – mehr als nur Websuche“

  • Googlemission: die weltweiten Informationen zugänglich und nutzbar zu machen.
  • Nutzerbedürfnisse: Entertainment, Erforschen, Suchen, Zusammenarbeiten
  • Werbeveranstaltung. Google News; Maps, Earth, Docs etc.

Hendrik Speck: „Entwicklung des Suchmaschinenmarkts“
Google dominiert. Werbemodell. Preise, teuerste Suchbegriffe („school consolidation loans“). Bis jetzt könnte der Vortrag auch „Entwicklung von Googles Geschäftsmodell“ heißen.

Schönes Zitat: Google ist die digitale Litfaßsäule.

Größtes Social Network überhaupt ist Amazon mit Dutzenden von Social-Networking-Funktionen.

Panoramio“?

Auf Nachfrage kam noch ein bißchen was zu Yacy und Wikia. Es sollte auf jeden Fall Freiwilligkeit bei der Suchmaschinenwahl herrschen. Der Vortrag hätte interessanter sein können, wenn es nicht nur um Google gegangen wäre und der Referent etwas langsamer und deutlicher gesprochen hätte.

Mario Fischer: „Websites Suchmaschinen-Optimierung SEO“
Search Engine Spider Simulator: http://searchengineworld.com/cgi-bin/sim_spider.cgi

36% aller Nutzer glauben, hoch gerankte Unternehmen seien Marktführer. Putzig.

Fazit: SEO lohnt sich. Überraschung.

Der „Themenblock Suchmaschinen“ hätte besser „Themenblock Google“ geheißen.

Google vergisst MBI

Mark Buzinkay beschreibt in seinem Blog, wie eben dieser aus dem Google-Index verschwand. Nach eigener Auskunft hat er nicht gegen Googles Richtlinien (z.B. zu Suchmaschinenspam etc.) verstoßen. Sein Fazit:

Was diese (noch offene) Geschichte zeigt, ist die Macht, die Google mittlerweile erlangt hat: über Nacht kann eine Existenz (ob Blog, Webseite) aus dem Inhaltsverzeichnis verschwinden. Für eCommerce-Anbieter ein wahrer Alptraum, für kleine Blogs wie diesen ein Wink mit dem Zaunpfahl: diversifizieren!

Vielleicht ist es eine gute Idee, den Day without Google mindestens jährlich abzuhalten?

Ein halbes Jubiläum

Am 23. November 2006 wurde das erste Posting auf Infobib.de veröffentlicht, seitdem kamen einige andere dazu. Infobib ist also heute genau ein halbes Jahr alt. Von im November durchschnittlich 36 Unique Visitors pro Tag sind wir bis jetzt im Mai bei ca. 860 angelangt, an den Spitzentagen waren es fast 1100-1200. Die Tendenz geht weiterhin nach oben. Selbst wenn man Crawler und Spambots abzieht und diese großzügig auf die Hälfte der Nutzerschaft schätzt, bleiben immer noch ca. 400-600 Aufrufe pro Tag.

Die drei bisher am häufigsten aufgerufenen Seiten sind übrigens:

  1. Bibliothek der Tiergeräusche
  2. LibWorld
  3. Biblioblogsuche

Vielen Dank an die Infobib-Leser!

Sitemap-Standardisierung

Im Ask-Blog ist zu lesen, dass sich Ask.com, Google, Yahoo und MSN auf einen gemeinsamen Standard zur Sitemap-Erkennung (Sitemap 0.90) geeinigt haben. Künftig ist es beispielsweise möglich, die Position der Sitemaps via robots.txt zu spezifizieren. Sitemap 0.90 ist unter einer Sharealike-Creative-Commons lizensiert. Mehr Informationen gibt es bei Sitemaps.org.

CeBIT 2007

Am Freitag hatte ich die Gelegenheit (vielen Dank an Imageware für die Karte und das nette Gespräch über Digitalisierungsworkflows!), die diesjährige CeBIT besuchen zu können. Der erste Eindruck nach ein paar Jahren Abstinenz: Die Hallen sind leerer geworden, alles ist wesentlich sachlicher, besonders wenn man mit den Dotcom-Jahren vergleicht. Positiv ist zu vermerken, dass die oft gefürchteten Beutelratten kaum zu sehen waren.

CeBIT 2007
Continue reading “CeBIT 2007”

Suchmaschinensuche

Der “Suchmaschinenspezialist” veröffentlichte per OpenPR eine kleine Zusammenstellung der Funde, die man macht, wenn man in Suchmaschinen nach Suchmaschinen sucht.

Alltheweb.com und Altavista.de platzieren beide den Anbieter Suchen.de auf der heiß begehrten Poleposition im Rennen um die Gunst des Suchenden. Kein Kunststück, sondern Overture besorgt hier die Suchtricks. Folgen wir doch einmal der Suchspur. Was findet nun Suchen.de bei seiner „Websuche“ mit dem Begriff „Suchmaschine“? Antwort: Blinde-Kuh.de. Das passt doch.

Zum Artikel.